Info zur neuen Bahrtrasse Hanau Fulda 15.1.2015

zurück Home

Vorbereitung Raumordnungsverfahren Neubaustrecke im Suchraum nordöstlich von Gelnhausen.
Die DB Netz AG hat mit Planungen zur Bahnstrecke Hanau - Würzburg/Fulda begonnen.
Mit einem Aus- bzw. Neubau der Strecke soll eine Entmischung von Fern-/Nah- und Güterverkehr
und damit eine Erhöhung der Kapazitäten der Verkehre sowie eine Beschleunigung im Personenverkehr erreicht werden.

Das Vorhaben Aus- und Neubaustrecke Hanau - Würzburg/Fulda besteht aus zwei Projektabschnitten:
Der Ausbau des teilweise dreigleisig bestehenden Abschnittes Hanau – Gelnhausen soll in enger Bündelung mit der bestehenden Infrastruktur erfolgen.
Das Regierungspräsidium Darmstadt hat für diesen Planungsabschnitt am 26.09.2013 entschieden, dass ein Raumordnungsverfahren (ROV)
nicht erforderlich ist. Im Mittelpunkt der verkehrlichen Zielsetzung des Planungsabschnittes nordöstlich von Gelnhausen steht die Beseitigung
des Kapazitätsengpasses im Kinzigtal.

Die DB Netz AG unterbreitet hierzu zwei Lösungsansätze:

a. Viergleisiger Ausbau/Neubau entlang des Kinzigtals von Gelnhausen nach Fulda, inklusiv eines Prüfauftrags für einen qualitativen
Ausbau der Strecke Hanau-Aschaffenburg-Nantenbach

b. Neubau einer Querungsspange von Gelnhausen durch den Spessart zur vorhandenen Schnellfahrstrecke (SFS) zwischen
Würzburg und Fulda

Beim Projektabschnitt nordöstlich von Gelnhausen ist die Durchführung eines oder mehrerer ROV erforderlich.
Im ROV erfolgt eine Prüfung des Vorhabens auf seine Verträglichkeit mit den raumbedeutsamen und überörtlichen
Auswirkungen auf die Umwelt (raumordnerische Umweltverträglichkeit). Der Suchraum für die Planung umfasst
Teile der Regierungsbezirke Darmstadt, Kassel und Unterfranken.
Der überwiegende Teil des Suchraums liegt im Zuständigkeitsbereich des Regierungspräsidiums Darmstadt.
In Vorbereitung auf das bzw. die ROV hat die DB Netz AG die Durchführung eines Scoping-Termins beantragt.
Ziel des Scoping-Termins ist, den Inhalt, den erforderlichen Umfang und die Methoden der zu erstellenden Raum-
und Umweltverträglichkeitsstudien länderübergreifend abzustimmen, die von der Antragstellerin im ROV vorzulegen sind.
Die Regierungspräsidien Darmstadt und Kassel sowie die Regierung von Unterfranken (Würzburg) haben sich darauf verständigt,
dass das Regierungspräsidium Darmstadt die Federführung für das Verfahren bis zum Scoping-Termin übernimmt.
Der Scoping-Termin wird als Antragskonferenz für die Öffentlichkeit geöffnet und unter Beteiligung der betroffenen Kommunen, Fachstellen, Träger
öffentlicher Belange und Vereinigungen länderübergreifend durchgeführt. Der Scoping-Termin/die Antragskonferenz findet
am 22.01.2015 von 10.00 – 17.00 Uhr in der Stadthalle von Gelnhausen statt und ist für die Öffentlichkeit geöffnet.
Zur Vorbereitung des Termins hat die DB Netz AG eine Tischvorlage zur Antragskonferenz vorbereitet.
In der Tischvorlage sind das Vorhaben und der Vorschlag der DB Netz AG für die Erarbeitung der zu erstellenden Raum- und Umweltverträglichkeitsstudie
beschrieben. Die Tischvorlage der DB Netz AG zur Antragskonferenz besteht aus einem Textteil und mehreren separaten Tabellen und Karten.
Die Unterlagen können weiter unten Downloads aufgerufen werden. Ein Schema Vorbereitung ROV Verfahren kann hier geladen werden..

Ansprechpartner für das vorstehende Vorhaben:
im Regierungspräsidium Kassel: Herr Heinz Usko und Herr Peter Riehm
in der Regierung von Unterfranken: Herr Eduard Obermeier

Download

Scoping-Termin 22 01 2015 _ Präsentation DB Netz AG (PDF, 2.3 MB)
00_Abbildung_Suchraum nordöstlich von Gelnhausen (PDF, 228 KB)
01_ Tischvorlage zur Antragskonferenz (Textteil) (PDF, 5.2 MB)
02_ Tab. 05 _ oberirdische Raumwiderstandsklassen (PDF, 39 KB)
03_ Tab. 06 _ unterirdische RWK (PDF, 30 KB)
04_ Tab. 07 _ Übersicht Natura 2000 Gebiete (PDF, 33 KB)
05_ Tab. 08 _ Übersicht Naturschutzgebiete (PDF, 42 KB)
06_ Tab. 09 _ Planungsrelevante Arten (PDF, 100 KB)
07_ Tab. 10 _ Planungsrelevante Vogelarten (PDF, 38 KB)
08_ Tab. 11 _ Datengrundlagen (PDF, 74 KB)
09_ Tab. 12 _ Daten Raumwiderstandskarten (PDF, 62 KB)
10_ Karte 1 _ Übersichtskarte Suchraum (PDF, 5.7 MB)
11_ Karte 2 _ Raumwiderstandskarte oberirdisch (PDF, 2.3 MB)
12_ Karte 3 _ Raumwiderstandskarte unterirdisch (PDF, 2.4 MB)
13_ Karte 4 _ Schutzgebiete (PDF, 5.9 MB)
14_ Karte 5 _ Geschützte Biotope (PDF,6.2 MB)

Schema Vorbereitung ROV Verfahren

 

Karte Brachttal

Info Bahntrassen Bau Bereich Brachttal 15.1.2015
Dietmar Bähr

Pro Brachttal für ein Leben in Brachttal
15.1.2015

BAEHR InfoMedia (C) 2015